Panda-Syndrom: Zu müde und faul für Sex?

Wer nach „Panda-Syndrom“ googlet, ist entweder einfach auf der Suche nach Infos und/oder hat ein Problem in seiner Beziehung. Letzteres ist dann der Fall, wenn mindestens einer der Partner zu faul oder träge für Sex (geworden) ist. Meist tritt dieses Phänomen nach mehreren Monaten, oder Jahren auf, wenn das erste Kribbeln, also die sogenannte Honeymoon-Phase vorüber ist.

Der Name Panda-Syndrom deshalb, weil Pandas grundsätzlich sehr träge und gemütliche Zeitgenossen sind. Eventuell haben Sie bereits ein ähnliches Verhalten bei Ihrem Partner feststellen können.

Sex-Faulheit ist gar nicht so selten wie einige vielleicht denken. Sehr viele deutsche Paare sind vom Panda-Syndrom betroffen. Der Job, die Kinder, Sport, etc. zerren bei vielen so sehr an den Kräften, dass am Ende des Tages keine Zeit mehr für Zweisamkeit übrig ist. Mann oder Frau ist einfach zu erschöpft, um im Bett noch einmal alles zu geben.

Laut einer Studie sind Frauen eher betroffen als Männer. Die Beziehungsdauer spielt scheinbar keine Rolle. Sexmüdigkeit tritt bei frisch verliebten Paaren genauso häufig auf, wie bei Pärchen die schon seit über 30 Jahren zusammen sind, sobald die erste Verliebtheit vorüber ist.

Das Problem sollte offen angesprochen werden, bevor sich einer der beiden dazu beschließt sich seinen Spaß auf andere Art und Weise zu holen, was nur unfair wäre.

Einfach mal etwas neues ausprobieren! Überraschen Sie Ihren Partner doch mal mit etwas Neuem? Sollte das alles nicht helfen, können Frauen gegen Ihre sexuelle Unlust z.B. auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen. >Mehr hier<

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen