Hausmittel gegen Hämorrhoiden

Einfache Hausmittel die Hämorrhoiden bekämpfen und Schmerzen lindern können. Die Wirkung unterscheidet sich natürlich von Mensch zu Mensch und ist abhängig von Veranlagung und Schweregrad des Hämorrhoidalleiden.

Nasenspray – Richtig, Nasenspray tut nicht nur der Nase gut! Durch das Aufsprühen wird eine Osmose in Gang gesetzt, die die Hämorrhoiden zum Abschwellen bringen. Hier bitte ausschließlich das Meerwasserspray zum pflegen, evtl. noch versetzt mit einem entzündungshemmenden Wirkstoff benutzen- NICHT das Schnupfenspray!!!

Gesunde Ernährung – Ernährung mit Ballaststoffen etc, helles Mehl sowie Zucker weitestgehend meiden.

Wasser – Viel trinken! So wird der der Stuhlgang weich. Hierdurch hast Du weniger/keine Schmerzen beim Toilettengang.

„Tiolettenhocke“ – Beim Stuhlgang über die Tiolette hocken, sich nicht setzen. Somit wird kein Druck ausgeübt und es ist weniger schmerzhaft.

Banane – Eine Reife Banane zerdrücken und wie eine Creme auf die Hämorrhoiden geben.

Knoblauch – Gegen den Juckreiz kann Knoblauch Abhilfe schaffen. Denn Knoblauch besitzt antimykotische und antibakterielle Eigenschaften. Knoblauchzehen vierteln und auf die Hämorrhoiden legen.

Teebaumöl – Teebaumöl ist entzündungs- und schmerzlindernd und deshalb zur Behandlung von Hämorrhoidalbeschwerden geeignet.

Dir fallen weitere Hausmittel ein? Klasse – Schreibe sie als Kommentar unter diesen Beitrag.

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen