Hämorrhoiden Grade / Stufen

Wird Hämorrhoiden Leiden nicht frühzeitig erkannt und behandelt, entwickeln sie sich weiter.

Bezüglich der Entwicklungsphasen unterscheidet man vier Stufen oder Grade. Erreicht man die dritte Stufe, kann nur noch eine Operation helfen.

  • Stufe 1: ein unangenehmes Gefühl und erste Symptome können auftreten. Die Hämorrhoiden sind proktoskopisch sichtbar.
  • Stufe 2: In diesem Stadium können sich die Hämorrhoiden nicht mehr selbst zurückbilden. Beim Toilettengang, d.h. Pressen, fallen die gebildeten Knoten in den Analkanal und ziehen sich beim Entspannen nicht wieder zurück. In manchen Fällen können auch Blutungen auftreten.
  • Stufe 3: Nun können sich die Knoten nicht mehr von selbst zurückziehen. Darüber hinaus kann es zu Blutungen und Einklemmungen kommen.
  • Stufe 4: Das Hämorrhoiden-Leiden hat sein „End-Stadium“ erreicht, in welchem die Reposition (Hineinschieben) nicht mehr möglich ist.

Für die Behandlung von Hämorrhoiden der dritten Stufe wird seit fast 20 Jahren (und in manchen Fällen der zweiten Stufe) mittels der Dopplergesteuerte Hämorrhoidalarterienligatur (HAL) operiert. Diese wurde von Morinaga et al in 1995 verbreitet. (Morinaga K, Hasuda K, Ikeda T. A novel therapy for internal hemorrhoids: ligation of the hemorrhoidal artery with a newly devised instrument (Moricorn) in conjunction with a Doppler flowmeter. Am J Gastroenterol 1995; 90: 610–3.) Bei dieser Operation wird ein Proktoskop mit einer Dopplersonde verwendet, um die Hämorrhoiden zu identifizieren und mit einer Ligatur abzudrosseln. Auf diese Weise schrumpfen die Hämorrhoiden und die Beschwerden werden gelindert. Im Moment wird die Erfolgsrate zwischen 50 und 90% angesiedelt.

Eine klassische Art der Operation ist die von Milligan-Morgan. Hier wird der Patient in die Schnittlage gebracht, und nach sorgfältiger Analdehnung wird ein birnenförmiger Schnitt gemacht, Scherenstiche werden am Stiel jeder Hautschicht durchgeführt. Die Wunden werden offen gelassen.

Um Operation zu vermeiden, wird eine frühzeitige Behandlung und Umstellung der Lebensweise empfohlen. Beides, eine Creme, Tabletten.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen